Delikate Theorie: Wurde die Currywurst auf Schloss Bückeburg in Niedersachsen erfunden?

Die Currywurst gilt als Lieblings-Snack der Deutschen

Was ist der Lieblings-Snack der Deutschen? Der Döner, die Pizza? Weit gefehlt: Es ist die Currywurst – und das schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Doch wo kommt sie eigentlich her? Aus Hamburg, dem Ruhrpott oder doch aus Berlin? Alles falsch. Das zumindest sagt Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe. Er behauptet, die Currywurst sei auf Schloss Bückeburg in Niedersachsen erfunden worden.

Die Currywurst kommt aus Niedersachsen

Die erste Currywurst der Geschichte wurde im September 1946 zubereitet und serviert. Dessen ist sich Schlossherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe sicher. Als die britische Rheinarmee das Schloss Bückeburg im Westen Niedersachsens ein Jahr nach Ende des Zweiten Weltkriegs besetzte und bekocht werden wollte, musste der damalige Küchenchef Ludwig Dinslage improvisieren: Angeblich hat er aus Aprikosenmarmelade, Tomatenketchup, Curry und Salz eine ungewöhnliche, zähflüssige Soße kreiert.

Als Beleg für die These wird ein Artikel der "Westfalenpost " aus dem September 1984 angeführt. Darin berichtet Ludwig Dinslage höchstpersönlich, wie er die Currywurst erstmals zubereitete, im Speisesaal des Schlosses servierte und die Offiziere laut "delicious" (lecker) ausriefen. Der Gastronom habe sie später im eigenen Restaurant in Warstein im Sauerland ebenfalls mit großem Erfolg aufgetischt.

Kampf um die Wurst

Nach weit verbreiteter Auffassung wird die Erfindung der Currywurst der Berlinerin Hertha Heuwer zugerechnet. Ende der 40er-Jahre soll sie in ihrem Berliner Eck-Imbiss zum ersten Mal eine Currywurst zubereitet haben. Noch heute erinnert eine Gedenktafel im Stadtteil Charlottenburg an sie. Doch auch in Hamburg und im Ruhrgebiet ist man der Meinung, den heutigen Kult-Imbiss erfunden zu haben.

Geschichte wird nicht umgeschrieben

Auf Schloss Bückeburg will man jetzt keinerlei Ansprüche erheben. Allerdings will der aktuelle Schlossherr den früheren Küchenmeister Dinslage posthum zu Ehren kommen lassen. In der Schlossküche erinnert deshalb neuerdings eine Gedenktafel an den vielleicht wahren Erfinder der Currywurst. Um mehr Beweise zu finden, will der Fürst sogar persönlich in London vorstellig werden. Vielleicht haben die Briten ja die Speisekarte von damals als Andenken mit zurück nach England genommen.

Empfehlung