Das Punkt-12-Lieblingsgericht: Wiesnhendl mit bayerischem Kartoffelsalat

Rezept: Wiesnhendl und bayerischer Kartoffelsalat
Rezept: Wiesnhendl und bayerischer Kartoffelsalat 04:08

Knusprig und deftig trifft lauwarm und herzhaft

Am Wochenende startete das weltweit größte Volksfest in München: das Oktoberfest. Da bekommt man doch auch aus der Ferne gleich Lust auf die herzhaften Gerichte, die in den Bierzelten auf die Tische wandern. Svenja Jander ist nicht nur Dirndl-Designerin, sie kocht auch leidenschaftlich gern mit ihrer Freundin Maria Fink die traditionelle Küche aus Bayern. RTL-Reporterin Caro Sedlak haben sie ihr Rezept für gebratenes Wiesenhendl mit bayerischem Kartoffelsalat verraten.

Für das Wiesnhendl benötigen Sie


  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 EL Salz
  • 1/2 EL Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Hähnchen (circa 1,2 kg)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 150–200 g Butter

Das Hähnchen waschen und trocken tupfen und von innen und außen kräftig mit der Gewürzmischung einreiben. 

Die Petersilie waschen und zusammen mit einem Drittel der Butter in das Hähnchen stecken. Die Öffnung mit einer Rouladen-Nadel schließen. Die Gewürzmischung circa eine Stunde einwirken lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das gefüllte Hähnchen mit der Brust nach unten auf ein Gitter legen und in den Backofen schieben. Unter das Gitter ein Backblech schieben.

Alle zehn Minuten mit der weichen Butter und Gewürzmischung bepinseln.

Nach 45 Minuten das Hähnchen wenden und mit der Brust nach oben 45 Minuten fertig garen.
Immer wieder mit Butter bepinseln.

Noch fünf Minuten im ausgestellten Backofen ruhen lassen.

Für den bayerischen Kartoffelsalat brauchen Sie


  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 TL ganzer Kümmel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 10 g Butter
  • 400 ml Brühe für die Soße
  • 4-5 EL Rotweinessig
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Zucker
  • 30 g braune Butter

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser mit dem Kümmel weich garen. Wenn sie weiß genug sind, heiß pellen, in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfeln schneiden. In Butter andünsten, bis sie weich sind.

Für die Soße: Brühe erhitzen, Rotweinessig, Senf, Salz, Zucker und 5-6 Scheiben Kartoffeln zusammen mixen. Die Soße und die Zwiebel zu den Kartoffeln geben und vermischen. Zum Schluss die braune Butter dazugeben.

Mit Radieschen und Schnittlauch dekorieren.

Guten Appetit!

Empfehlung