Rosmarin statt rote Rosen verschenken?

Kräuter und Blumen: Die geheime Botschaft dahinter

Sag’s durch die Blume… oder den Stängel

Keine Frage: Rote Rosen sind der Inbegriff der Liebe und ein absoluter Valentinstag-Klassiker. Wer aber facettenreicher zeigen will, was er für seine oder seinen Liebsten fühlt, kann dafür ruhig mal zu anderen Gewächsen greifen – und zwar zu Küchenkräutern! Die vermitteln nämlich nicht die Botschaft „Koch doch mal für mich!“, sondern etwas ganz anderes – was genau, das erklärt eine Floristin im Video.

Geheimer Code der Pflanzen

Um auszudrücken, wie man jemanden findet, reicht heute schon ein einziger Emoji aus. Früher war das ganz anders: Zuneigung einfach direkt auszudrücken, war vor zwei Jahrhunderten absolut tabu. Deshalb behalf man sich mit einem ausgeklügelten „Blumen-Code“, der seinen Ursprung im Orient hat. Wer seinen Partner zum Valentinstag mal etwas kreativer beschenken will, dem bietet diese Blumensprache unzählige Möglichkeiten - und damit sind nicht nur leuchtend bunte Blüten gemeint:

Verschiedene Kräuter und ihre Bedeutung

  • Baldrian: „Ich werde dich beschützen.“
  • Dill: „Du gibst mir Mut und Kraft.“
  • Petersilie: „Ich möchte dir etwas Gutes tun.“
  • Pfefferminze – „Verzeih mir!“
  • Salbei – „Ich denke an dich!“
  • Kapuzinerkresse – „Du hast ein Geheimnis vor mir.“

Doch lieber Blumen?

  • Wer doch lieber zu Blumen greift, aber keine Lust auf Rosen hat, kann zum Beispiel zu diesen Pflanzen greifen:
  • Gerbera: „Mit dir ist alles noch viel schöner!“
  • Calla: „Du bist unglaublich schön.“
  • Jasmin: „Du bist bezaubernd!“
  • Kornblume: „Ich gebe die Hoffnung nicht auf.“

Obacht ist hingegen bei diesen Blumen-Botschaften geboten:

  • Narzisse: „Du bist ganz schön eitel…“
  • Malve: „Ich schätze dich als besten Freund/als beste Freundin.“
  • Dahlie: „Ich bin schon vergeben.“
  • Akelei: „Du bist zu schwach.“

Und sollten es eben doch ganz klassisch Rosen werden, verraten wir Ihnen hier, was ihre verschiedenen Farben bedeuten.

Empfehlung

Rezept der Woche

Japanische Kroketten "Korokke"

Japanische Kroketten "Korokke"

Benutzerbild von 2010Herford
Rezept von 2010Herford
vom 21.06.2022
20 Min
mittel-schwer
günstig
(10)