Was dahintersteckt

Aufgepasst! Beliebtes TK-Produkt bei Rewe zurückgerufen

ARCHIV - 25.02.2020, Hessen, Volkmarsen: Fahnen mit dem Logo des Lebensmitteleinzelhändlers Rewe wehen vor einer Filiale. Ein Ende der Preiserhöhungen im deutschen Lebensmittelhandel ist nach Einschätzung von Rewe-Chef Souque nicht in Sicht. (zu dpa
Rewe startet einen TK-Spinat-Rückruf © dpa, Uwe Zucchi, cch kde vco djj

Die Supermarktkette Rewe ruft aktuell einen TK-Spinat des Herstellers Ardo zurück. Der Grund: Es kann bei Allergikern zu Problemen führen. Welche Chargen betroffen sind, erfahren Sie hier!

Bei Kuhmilch-Allergie nicht verzehren

Die Ratinger Firma Ardo ruft aktuell aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich das Produkt „REWE Beste Wahl, Blattspinat portioniert, 500g“ zurück. Betroffen seien ausschließlich die Produkte mit der EAN 4337256041294 und dem MHD 06/2024 mit der Produktionscharge 142174.

Der Grund: Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen Rahmspinat befindet, der das nicht deklarierte Allergen Milch enthalte, so die Mitteilung. Personen, die gegen Kuhmilch allergisch sind, werden dementsprechend gebeten, das Produkt mit dem betroffenen MHD nicht zu verzehren. Deshalb habe das Unternehmen umgehend reagiert und den betroffenen Spinat aus dem Verkauf nehmen lassen.

Lese-Tipp: Günstig, aber auch empfehlenswert? So gut ist Brot vom Discounter - der große Test

Rewe ruft das TK-Produkt "Beste Wahl, Blattspinat portioniert" zurück.
Rewe ruft das TK-Produkt "Beste Wahl, Blattspinat portioniert" zurück. © REWE

Kunden können das Produkt im Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons, heißt es in der Mitteilung weiter. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich die Firma bei den Verbrauchern ausdrücklich. Verbraucheranfragen beantworte der Kundenservice werktags von 8.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 02102-20280. (ija)

Empfehlung