Alexander Herrmann: Ein Koch mit vielen Facetten

Alexander Herrmann
Alexander Herrmann ist in Deutschland auch als Fernsehkoch bekannt, © VOX / Axel Kirchhof

Alexander Herrmann wurde in der Gastro-Szene groß

Der bekannte Fernsehkoch und Buchautor Alexander Herrmann wurde am 7. Juni 1971 in Kulmbach geboren. Als Sohn einer Hoteliersfamilie hatte er bereits in jungen Jahren intensiven Kontakt zur Gastroszene. Nachdem der heutige Starkoch im Alter von neun Jahren durch einen Autounfall seine Eltern verlor, wuchs er bei Tante und Onkel in Wirsberg auf. Sie übernahmen die Leitung des familieneigenen Hotels mit Restaurant, welches inzwischen von Alexander Herrmann geleitet wird. Der Vater von zwei Kindern ist in Deutschland als Fernsehkoch bekannt und erhielt bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen für seine Kochkunst.

Alexander Herrmanns Weg zum Spitzenkoch

Bevor Alexander Herrmann eine Lehre zum Koch begann, besuchte er zunächst in Altötting die Hotelfachschule Bavaria, um Hotelfachmann zu werden. Erst im Anschluss verschlug es ihn für eine Lehre zum Koch nach Nürnberg. Anschließend erweiterte er seine Kochfähigkeiten unter anderem in Restaurants in Deutschland und Belgien. Seine Prüfung zum Küchenmeister absolvierte er mit Bravour als Jahrgangsbester in Bayern und erhielt dafür eine Auszeichnung. Schon im Jahr 1995 kehrte der noch junge Koch in den Familienbetrieb zurück und arbeitete im 'Herrmanns Romantik Posthotel' mit angeschlossenem Restaurant. Neben seiner Arbeit im 'Restaurant Alexander Herrmann' widmete er sich auch dem Aufbau einer eigenen Kochschule, wo er Kurse gibt und sich der Ausbildung von Jungköchen widmet.

Für das Fernsehen wurde der Spitzenkoch im Jahr 1997 entdeckt, als er erstmals in der Sendung 'Kochduell' auftrat. Diese Tätigkeit setzte Alexander Herrmann bis ins Jahr 2004 mit regelmäßigen Sendungen fort. 2008 wurde er zudem Juror und Moderator der Sendung 'Die Küchenschlacht'. Auf dem Sender SAT.1 war er zudem erstmals 2013 als einer von vier Juroren der Sendung 'The Taste' zu sehen. Hier tritt er im Wettkampf mit seinem Team von Profi- und Amateurköchen unter anderem gegen die Starköche Frank Rosin und Tim Mälzer an. Auch im Radio ist Alexander Herrmann aktiv: Jeden Donnerstag moderiert er auf dem Sender Bayern 1 seine eigene Kochshow. Eine Aufgabe als Moderator übernahm er des Weiteren 2016 für die Fernsehsendung 'Kampf der Köche'.

Sternekoch Alexander Herrmann ist auch als Buchautor tätig

Alexander Herrmann wurde für seine Kochkünste im eigenen Restaurant vom Guide Michelin mit einem Stern geehrt. Auch der Gault Millau hat die Küche vor Ort getestet und dem Starkoch 17 der 20 möglichen Punkte verliehen. Ebenfalls vom Gault Millau erhielt Alexander Herrmanns Kochschule die Auszeichnung als Kochschule des Jahres 2011. Neben seiner Arbeit als Küchenchef, Kochschulleiter und Fernsehkoch ist der Starkoch auch als Buchautor aktiv. Er hat unter den Titeln 'Koch doch' und 'Küchen IQ' jeweils eine dreiteilige Buchreihe mit Kochbüchern zu verschiedenen Themen geschrieben und veröffentlicht.

Empfehlung