Das eigene Brot erfolgreich zubereiten - Tip

Das eigene Brot erfolgreich zubereiten

Erfolgreich das eigene Brot backen. Worauf muss geachtet werden?

Erfolgreich das eigene Brot backen. Worauf muss geachtet werden?

3
29650
10
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Wussten Sie, dass immer mehr Menschen ihr eigenes Brot backen. Worauf muss geachtet werden, wenn man sein täglich Brot nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zubereiten möchte? Wer Lust und ausreichend Zeit dazu hat, dem stehen eine Menge Möglichkeiten und auch Rezepte zur Verfügung. Doch im Grunde genügen einige wenige Grundzutaten, um erfolgreich Brot zu backen: Wasser, Mehl und Salz. Hinzu kommen dann Sauerteig und/oder Hefe, die dafür sorgen, dass der Teig aufgeht und schön locker wird. Ganz nach persönlichem Geschmack können aber auch weitere Zutaten das eigene Brot verfeinern: von Gewürzen, Nüssen und Kernen über Kräuter bis hin zu Oliven und Tomaten – hier können Sie kulinarisch kreativ werden. Ganz gleich, ob Sie eine Brotbackmaschine nutzen oder auf herkömmlichem Wege im Backofen backen – es gibt einige Tricks und Voraussetzungen, die zum Gelingen des eigenen Brotes beitragen.

Damit das eigene Brot gelingt, sollte der Zubereitungsraum bzw. die Küche gleichmäßig temperiert und vor allem frei von Zugluft sein. Das bedeutet: Sämtliche Zutaten wie Mehl, Wasser oder Milch sollten unbedingt auf Zimmertemperatur erwärmt sein. Nach dem sorgfältigen Vermischen der Zutaten ist eines von entscheidender Bedeutung – kneten, kneten und nochmals kneten. Denn nur so wird der Brotteig ausreichend mit Sauerstoff versorgt und das hausgemachte Brot gelingt umso luftiger. Auch das Ruhen des abgedeckten Teiges an einem warmen Ort ist eine weitere wichtige Voraussetzung für ein gelungenes Ergebnis. Anschließend wird das Brot in den vorgeheizten Ofen gegeben. Eine Wasserschale im Ofen kann dafür sorgen, dass insbesondere Roggenbrot genügend Feuchtigkeit erhält. Die Klopfprobe zeigt, dass das Brot durchgebacken ist: Wenn die Unterseite des Brotes hohl klingt, ist das Brot fertig. Um Ihrem Brot einen schönen Glanz zu verleihen, können Sie es nach dem Herausnehmen mit Wasser bestreichen. Und wie bei vielen anderen Rezepten gilt: Übung macht den (Brotback-)Meister!
AUSPROBIERT
Benutzerbild von Test00
KOMMENTARE
Benutzerbild von Bettina2010
   Bettina2010
dem stimme ich auch zu. Ich konnte aus Lebensmittelunverträglichkeiten bestimmtes Mehl nicht essen, hab vor ein paar Jahren begonnen Brot zu backen, hab sogar einen Brotbackkurs gemacht den ein älterer Herr geleitet hat und früher Bäcker war, der hat uns ein paar gute Tricks und gute Rezepte verraten, könnte mir nicht mehr vorstellen mein Brot zu kaufen.glg Bettina
Benutzerbild von Test00
   Test00
Guter Tipp. Mache ich schon sehr lange so. LG. Dieter
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
dem stimme ich voll und ganz zu. Ich backe aus gesundheitlichen Gründen schon seit ein paar Jahren mein Brot selber. Zuerst, weil ich eine bestimmte Brotsorte nicht mehr kaufen konnte. Dann, weil ich gegen einige Haltbarkeitszutaten im Brot allergisch reagierte. Heute gehört das Brot backen genauso wie das Mittagessen kochen zu meinem ganz normalen Ablauf in der Küche. Geli

Um den Tipp "Das eigene Brot erfolgreich zubereiten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.