Das unkomplizierte Drei-Gänge-Menü – für anspruchsvolle Gäste - Tip

Das unkomplizierte Drei-Gänge-Menü – für anspruchsvolle Gäste

Fingerfood, Bio-Gemüse und Dessert – gestalten Sie Ihr Menü abwechslungsreich

Fingerfood, Bio-Gemüse und Dessert – gestalten Sie Ihr Menü abwechslungsreich

0
4567
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Wer möchte nicht gerne zum Familienfest die Gäste mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnen? Vorspeise, Hauptgang, Dessert – so hat man’s gelernt. Nur darf das Drei-Gänge-Menü gerne unkompliziert und rasch zu machen sein. Und letztlich spielt doch auch der Sättigungsfaktor eine große Rolle. Damit alle Spezialitäten des Hauptgangs von den Gästen genossen und gewürdigt werden können, darf gerade die Vorspeise des Drei-Gänge-Menüs tatsächlich nur leicht sein. Daher wird die appetitanregende Gaumenfreude auch häufig „Amuse-Gueule“ genannt. Zumeist ist sie auf kleinen Vorspeisentellern dekorativ und einladend angerichtet. Wer nicht so viel Platz in der Spülmaschine hat, stellt zum Auftakt am besten eine Platte mit optisch ansprechendem Fingerfood hin. Dieses kann schinkenumwickelte Datteln oder auch mit würzigem Frischkäse gefüllte Weinblätter beinhalten. Rasch wird durch jeden Leckerbissen ein Zahnstocher gesteckt – und schon können die Gäste zugreifen.

Der Vorteil des Fingerfoods ist, dass die Gäste im Stehen ein wenig plaudern und sich frei im Raum bewegen können. Allerdings kann im Winter eine dampfend heiße, wenn auch leichte Vorsuppe der ideale Beginn Ihres Drei-Gänge-Menü sein. Falls Sie die Vorlieben Ihrer Gäste kennen, können Sie den Hauptgang darauf abstimmen. Ansonsten ist es ratsam, Gemüse und Fleisch oder Fisch getrennt anzubieten. Saisonales Bio-Gemüse vom lokalen Hofladen ist übrigens auch solo angesagt, knackig-gesund und günstig. Saucen oder Dips sollten ebenfalls in eigenen Gießern serviert werden. So gelingt es, mit möglichst wenig Aufwand eine große Angebotsvielfalt für verschiedene Geschmäcker zu schaffen. Das süße Dessert als krönender Abschluss Ihres Menüs kann fertig portioniert im eleganten Glasschälchen serviert werden. Mit einer passenden Getränkeauswahl runden Sie das Festessen geschmacklich ab.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Das unkomplizierte Drei-Gänge-Menü – für anspruchsvolle Gäste" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche