Verhext – Tipps und Tricks für Ihr gelungenes Gruseldinner - Tip

Verhext – Tipps und Tricks für Ihr gelungenes Gruseldinner

Jetzt werden die Messer gewetzt – die Speisen

Jetzt werden die Messer gewetzt – die Speisen

0
2422
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
ANZEIGE
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Kochideen, die die Geister poltern lassen, können schon mit wenigen Handgriffen in die Tat umgesetzt werden. Kreativität und ein wenig Geschick stehen hier an erster Stelle. Egal ob an Halloween, Fastnacht oder zur Mottoparty – nach diesen Leckereien werden Ihre Gäste lechzen.

Wie wäre es zum Aperitif mit einer tiefroten Blut-Bowle? Dazu geben Sie einfach rote Säfte (beispielsweise Kirsche, Beeren und Grenadine) in eine große Bowle-Schüssel und fügen noch eine Portion Eiswürfel hinzu. Möchten Sie gerne ein alkoholisches Getränk servieren, können Sie zudem Wodka oder Sekt aufgießen.

Sobald die Mägen Ihrer Gäste gefährlich zu knurren beginnen, servieren Sie doch ein paar Hallowiener-Würstchen-Finger. Brühwürstchen werden in der Mitte geteilt und am geschlossenen Ende mit einem Messer eingeschnitten. In die Spalte drücken Sie eine halbe Mandel als Fingernagel. Zum Schluss klemmen Sie die Würstchen-Finger zwischen Brotschreiben als Ärmel und garnieren diese mit Ketchup – eine blutige Angelegenheit.

Zum Nachtisch krabbelt eine kleine, dicke Spinne über die Tafel – oder ist es vielleicht doch nur ein Cupcake? Für diese gruselige Kreation bereiten Sie Schokomuffins vor. Für das Topping verwenden Sie eine Schokoladencreme. Kurze Fruchtgummibänder dienen als Beinchen. Smarties oder weiße Schokolinsen werden zu großen Glubschaugen.

Passend zum Gruseldinner muss auch eine Mords-Dekoration her. Hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Sie können Ihre weiße Tischdecke mit Ketchup oder roten Beeren bearbeiten und so ein blutiges Szenario schaffen. Mit kleinen weißen Styropor-Kugeln, schwarzen Moosgummi-Kreisen und einem roten Filzstift können Sie ganz mühelos gruselige Augäpfel über Ihre Tafel kullern lassen. Kerzenlicht flackert aus den Augenhöhlen der geschnitzten Kürbisfratzen. Ein dichtes Spinnennetz über Ihrer Esstischlampe lädt die Geister zum Spuken ein. Wenn sich auch die Gäste zum Thema passend verkleiden, wird die Dinnerparty schaurig-schön.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Verhext – Tipps und Tricks für Ihr gelungenes Gruseldinner" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche