Rhabarberzeit ist einmal im Jahr - Tip

Rhabarberzeit ist einmal im Jahr

Rhabarber Erntezeit

Rhabarber Erntezeit

0
7320
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Rhabarber gilt als Gemüse und ist eine dauerhafte Pflanze. Wenn er sich an einer Stelle im Garten wohl fühlt, kann Rhabarber zehn Jahre und länger gute Erträge bringen. Die Erntezeit des leckeren süßsauren Gemüses ist im Frühling und Frühsommer.
Im Frühling ist Erntezeit
In warmen Gegenden Deutschlands kann es schon im April so weit sein, in raueren Lagen wird es vielleicht auch Mai, bis die Rhabarberpflanze genügend lange und dicke Triebe mit den typischen großen Blättern gebildet hat. Dann können Sie den Rhabarber ernten. Wenn Sie das Wachstum der Pflanze beschleunigen wollen, stülpen Sie im späten Winter einen Eimer über die Pflanze, dann treibt sie schneller aus. Außerdem können Sie Ihre Rhabarberpflanzen mit Kompost düngen. Sie dankt es Ihnen, indem sie größere Erträge bringt. Am wohlsten fühlt sich die Rhabarberpflanze an einem halbschattigen, feuchten Standort. Falls lange Stiele mit Blüten wachsen, brechen Sie diese am besten heraus. So ersparen Sie der Pflanze den Aufwand, Samen zu bilden.
Wie erntet man Rhabarber?
Schneiden Sie die einzelnen Stängel nicht mit dem Messer ab, da sonst Stummel bleiben, die faulen, und die gesamte Pflanze infizieren können. Besser ist, Sie greifen einen einzelnen Stängel an seiner Basis und drehen ihn behutsam ab. Lassen Sie bei der Ernte noch genügend Stängel und Blätter stehen, ungefähr ein Drittel bis die Hälfte der Stiele, sodass sich die Pflanze den restlichen Sommer über wieder erholen kann. Wenn Sie zunächst nur wenig ernten, können Sie später noch zwei oder drei Mal Rhabarber aus dem Garten holen. Mit Rhabarber können Sie leckere Kuchen backen oder süßsauren Kompott zubereiten, der zu vielen Gerichten schmeckt.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Rhabarberzeit ist einmal im Jahr" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.