Hähnchen im Bratschlauch zubereiten - Tip

Hähnchen im Bratschlauch zubereiten

Hähnchen im Bratschlauch

Hähnchen im Bratschlauch

1
2431
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Ein tolles Hilfsmittel, um ein Hähnchen zuzubereiten, ist der Bratschlauch. Der Backofen bleibt sauber und auch der Abwasch reduziert sich enorm, denn der Bratschlauch wird nach der Benutzung einfach weggeworfen. Zudem werden Fleisch und Geflügel im Bratschlauch nicht trocken und bleiben wunderbar saftig.
Was Sie beim Garen mit dem Bratschlauch beachten müssen
Bratschlauch wird normalerweise als Meterware angeboten. Dies bedeutet, Sie können den Schlauch individuell zuschneiden. Verschlüsse liegen grundsätzlich bei, bitte kalkulieren Sie deshalb etwas mehr Platz beim Zuschnitt. Das Gargut, in diesem Fall das Hähnchen, wird fertig gewürzt in den Bratschlauch gehoben. In dem Schlauch können zudem Zwiebeln und anderes Gemüse Platz finden. Da diese Garmethode mit Dampf arbeitet, sollte immer etwas Flüssigkeit im Bratschlauch sein. Ideal sind einige Löffel Brühe, Wein oder Wasser. Beim Verschließen bringen Sie etwas Luft mit in den Bratschlauch. Diese dehnt sich während des Backvorgangs aus und der Bratschlauch bläht sich auf. Achten Sie deshalb darauf, dass der Bratschlauch nicht die Heizspiralen berühren kann.
Tipps und Tricks für den Bratschlauch
Wenn Sie ein Hähnchen im Bratschlauch zubereiten, sollten Sie den entstehenden Sud unbedingt für eine Sauce verwenden. Das Hähnchenaroma verleiht dann auch den Beilagen einen einzigartigen Geschmack. Falls Sie gerne Hähnchen mit knuspriger Haut servieren möchten, dann sollte der Bratschlauch einige Minuten vor Garende oben längst aufgeschnitten werden. Schalten Sie dann die Grillfunktion des Backofens hinzu. Variieren Sie doch einmal die Beilagen vom Hähnchen und probieren Sie Schalotten, Zitrone oder Kräuter wie Rosmarin und Thymian. Zudem lassen sich mit dem Bratschlauch problemlos mehrere Hähnchen gleichzeitig im Backofen zubereiten.
AUSPROBIERT
Benutzerbild von Eifelfeuer
KOMMENTARE
Benutzerbild von Eifelfeuer
   Eifelfeuer
Das habe ich auch schon gemacht und mache es seitdem immer so. Der Geschmack des Hähnchen ist einfach nur lecker. Nur verzichte ich nach mehrmaligen ausprobieren darauf noch Wasser hinzuzugeben, da auch so genug Saft gebildet wird. Einschneiden muß ich auch nicht mehr, ich schalte paar Minuten vorher den Ofen was höher. LG Eifelfeuer

Um den Tipp "Hähnchen im Bratschlauch zubereiten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche