3 Lachsgerichte Rezepte

Dieses Rezept empfiehlt die Redaktion

Weitere Lachsgerichte Rezepte

ZUTATEN
ZUTATEN
  • Lachsfilet
  • Semmelbrösel
  • Parmesan
  • Saure Sahne 10 % Fett
  • Zitrone frisch
  • Ei
  • Tagliatelle
  • Butterflocken
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Petersilie gehackt
  • Oregano getrocknet
  • Olivenöl
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Reis
  • Lachsfilets
  • Sahne
  • Zitrone
  • Karotte
  • Champignons braun
  • Spargel frisch
  • Lauch
  • Knoblauch
  • Pfeffer
  • Gemüsebrühe
  • Schnittlauch
  • Öl
ZUTATEN
ZUTATEN
  • geräucherter Lachs in dünnen Scheiben
  • frischer Blattspinat
  • mittelgroße Zwiebeln
  • Crème fraîche
  • Eier
  • Sahne
  • Muskatnuss
  • Salz, Peffer zum Würzen
  • Butter
Seite:
  • <
  • 1
  • >

Lachsgerichte – Delikatessen einfach zubereitet

Lachs zählt in Deutschland neben Hering und Thunfisch zu den beliebtesten Speisefischen. Das ist kein Wunder – denn egal ob roh, gebraten, gekocht oder geräuchert: Lachs ist immer ein Geschmackserlebnis. Die meisten Lachsgerichte sind schnell und einfach gezaubert, wie beispielsweise Lachs-Spinat-Lasagne, Lachs-Tortellini-Gratin oder Lachs-Brokkoli-Pfanne mit Beilage. Ganz ohne Kochen kommt eine Räucherlachs-Platte aus. Serviert mit frischem Baguette, Meerrettichcreme und Graved-Soße (Senfsoße mit Honig und viel Dill) kann sie sich auf jeder festlichen Tafel sehen lassen.

Gesund und lecker

Dass Fisch der Gesundheit dient hat sich mittlerweile herumgesprochen. Aus diesem Grund sollte man mindestens zweimal in der Woche dazu greifen – beispielsweise zu Lachs. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Zuchtlachs oder Wildfang-Lachs handelt. Auch Lachs aus Aquakultur bietet einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren. Diese leisten einen wertvollen Beitrag zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Da der Körper diese nicht selbst produzieren kann, müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden.