Tandoori-Huhn

Rezept: Tandoori-Huhn
4
369
2
Zutaten für
Personen
ZUTATEN
12
Hühnerkeulen
80 ml.
Zitronensaft
4
Knoblauchzehen
1 Eßl.
ger. Ingwer
125 gr.
Tandoori-Paste
1 Eßl.
gem.Kreuzkümmel
0,25 Teel.
gem. Paprika
1 Msp.
Chilipulver
250 ml.
Joghurt
1 Teel.
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
kJ (kcal)
267 (64)
Eiweiß
1,1 g
Kohlenhydrate
5,5 g
Fett
4,2 g
TIPP!
Mit dem Wochenplan Geld sparen - Tip
Mit dem Wochenplan Geld sparen
Preisgünstige Zutaten verwenden
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!
Schluss mit der Diskussion: Soll man Nudeln abschrecken? - Tip
Schluss mit der Diskussion: Soll man Nudeln abschrecken?
So bereiten Sie Pasta wie ein Italiener zu

ÄHNLICHE REZEPTE
Tandoori-Huhn

ZUBEREITUNG
Tandoori-Huhn

ANZEIGE
1
Die Haut von den Hühnerkeulen abziehen und die Keulen etwas einschneiden. Mit dem Zitronensaft bestreichen und 30 min. marinieren
2
Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen. Die Keulen in eine Auflaufform geben mit der Marinade bedecken und zugedeckt über Nacht marinieren lassen.
3
Backofen auf 180°C vorheizen Die Keulen auf einen Rost legen ( Fettpfanne oder Blech darunter) 45 min. backen

KOMMENTARE
Tandoori-Huhn

   m************o
Und ich dachte immer indisch zu kochen ist schwieriger als einen Turban zu wickeln. Da war ich wohl falsch gewickelt Gruß und Dank vom Frank
ANZEIGE
Benutzerbild von Peter1602
   Peter1602
höhrt sich lecker an komt zu mir und5***** zu dir Peter
   b*********r
Tolle idee 5*****
Benutzerbild von freeminds
   freeminds
Dank Wikipedia weiss ichnun, was genau "Tandoori" zu bedeuten hat ... in diesem zusammenhang liest sich dann Dein Rezept gleich ganz anders und so gebe ich 5 hungrige Sterne LG Fritz :)

Um das Rezept "Tandoori-Huhn" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.