schwedischer Mandelkuchen

Rezept: schwedischer Mandelkuchen
sehr saftig, lecker...leider geil
Aktuell Rezept der Woche!
sehr saftig, lecker...leider geil
01:30
11
10251
7
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
120 gr.
Marzipanrohmasse
120 gr.
Butter weich
100 gr.
Zucker
2 EL
Zitronensaft
1 Prise
Tonkabohne
3
Eier
80 gr.
Dinkelmehl 630
5 gr.
Weinsteinbackpulver
1 Prise
Salz
Für die Form
Butter
Semmelbrösel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.08.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1959 (468)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
37,6 g
Fett
35,2 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
schwedischer Mandelkuchen

ZUBEREITUNG
schwedischer Mandelkuchen

Vorbereitung
1
Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 17er Springform mit Backpapier auslegen, dann die Form buttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Überschüssige Brösel ausklopfen. Mehl, Weinsteinbackpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
Den Teig zubereiten
2
Die weiche! Butter und den Zucker in eine Rührschüssel geben. Die Marzipanrohmasse mit eine Küchenreibe fein dazu raspeln. Ebenfalls eine Prise Tonkabohne hinzufügen. Ersatzweise ginge auch etwas Zimt oder Kardamom, je nach Gusto. Letzlich noch den Zitronensaft dazugeben. Mit dem Handmixer gut verrühren, bis eine homogene, glatte Masse entstanden ist. Dann die Eier einzeln dazugeben. Jedes Ei muss einzeln in die Masse gerührt werden! Dann die Mehlmischung auf einmal hinzugeben und nur kurz verrühren, so dass soeben ein glatter Teig entsteht. Ein zu langes rühren lässt den Teig später zu fest werden.
Das Backen
3
Den Teig in die gebröselte Form geben. Ich habe eine 17er Form genommen. Für eine 24er Form müssen alle Zutaten einfach mit 5/3 mal genommen werden. Mit einem Löffel etwas glattstreichen und den Rest aus der Schüssel heimlich naschen! Ab in den vorgeheizten Ofen und ca. 60 Minuten backen lassen.
Das Abkühlen
4
Da der Kuchen etwas fettiger ist sollte man beim abkühlen etwas beachten. Nach dem Backen mit der Form kopfüber auf einen Kuchenrost geben. So verhindert man dass der Boden des Kuchens zu matschig, während er oben trocken wird. Nach einigen Minuten die Form lösen, aber den Kuchen noch etwas kopfüber liegen lassen, ca. 20 Minuten. Aber Achtung, darauf achten das der Kuchen sich nicht in das Kuchengitter drückt. Evtl. Backpapier drauflegen. Dann noch einmal umdrehen, am besten geht das mit einem Teller, den man auf den Kuchen drückt und alles zusammen umdreht. Nun auskühlen lassen. Der Aufwand muss sein da der Kuchen recht saftig und fettig ist und daher im warmen Zustand etwas fragil. Aber der kleine Aufwand lohnt sich, versprochen!
Servieren
5
Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben und entweder so zum Kaffee, oder mit einigen säuerlichen Beeren servieren. Sahne braucht es nicht unbedingt, da der Kuchen schon recht mächtig ist, und wenn dann nur ungesüßt! Guten Appetit!!!

KOMMENTARE
schwedischer Mandelkuchen

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
warum heißt dieser Kuchen jetzt Mandelkuchen ??. 3 x durchgelesen und keine einzige Mandel in Sicht ;-))) nur die , welche sich im Marzipan befinden. Daher vielleicht doch besser: MARZIPANKUCHEN, ist nicht so irre führend (grins). Aber gut, jeder kann seinen Kuchen ja nenen wie er will, also hast Du einen Mandelkuchen gebacken. Schmeckt sicherlich auch super lecker, egal wie man ihn nun nennt. GLG Geli
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
;-))) ja mein lieber Christian, wir Deutsche sind schon manchmal ein penibles Völkchen(grins). Aber der Name soll ja nicht schmecken, sondern der KUCHEN. Und den Zutaten nach zu urteilen tut er das sicherlich auch :-))) LG Geli
Benutzerbild von ReinerWeltkoch
   ReinerWeltkoch
Das sind Schweden und die machen das halt so! Der Kuchen schmeckt auch gar nicht so marzipanig wie man denkt, sondern schon nach Mandel mit schöner Marzipannote, die von der Tonkabohne halt auch noch unterstützt wird.
Benutzerbild von ReinerWeltkoch
   ReinerWeltkoch
Vielen Dank! Geschmacklich ist der Kuchen auch top. Ob es die Auszeichnung verdient hat, na ja gut, haben andere zu entscheiden. LG
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
sorry, ich vergaß: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Rezept der Woche. Geschmacklich verdient, wie ich finde. LG Geli
Benutzerbild von Muehlenwirtin
   Muehlenwirtin
Gratulation zum Rezept der Woche - wohl verdient. lg Isolde
Benutzerbild von irsima60
   irsima60
ein toller kuchen, der eignet sich auch super für motivtorten.....lg irmi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
sehr saftig, lecker...leider geil = ???? Rezept der Woche !!!! GLG Biggi ♥
Benutzerbild von mischling
   mischling
Köstlich, der Kuchen würde mir auch gut schmecken. VLG Ingrid

Um das Rezept "schwedischer Mandelkuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.