Ensaimadas

Rezept: Ensaimadas
mallorquinische Hefeschnecken
mallorquinische Hefeschnecken
3
1255
5
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
250 g
Weizenmehl
7 g
Trockenhefe
0,5 TL
Salz
35 g
Zucker
125 ml
lauwarme Milch
1
Ei
1 EL
Olivenöl
30 g
flüssige Butter
Sonst
Zimtzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
11.02.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Ensaimadas

ZUBEREITUNG
Ensaimadas

1
Das Ei mit dem Oliveröl verquirlen. Das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker und dem Salz gut vermischen, die lauwarme Milch und die Eier-Olivenölmischung dazugeben und alles sehr gut zu einem festen, glatten Teig verkneten, diesen abgedeckt 2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
2
Dann den Teig nochmals kurz duchkneten und in vier Teile teilen. Diese dann zu sehr dünnen Rechtecken ausrollen und mit der flüssigen Butter bestreichen. Ich habe auf 2 Stück noch Zimtzucker gestreut, denkbar sind auch Nüsse, Marzipan etc. - worauf ihr Lust und Laune habt. Die Rechtecke nun von der langen Seite her fest aufrollen und auf der Naht liegend nochmals abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
3
Dann die Rollen zu Schnecken aufrollen, auf einen Teller oder ein Brett geben und abgedeckt im Kühlschrank (mindestens aber 8 Stunden) ruhen lassen. Am nächsten Morgen dann im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestreuen.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von cockingcool

KOMMENTARE
Ensaimadas

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
die sehen aber auch sowas von lecker aus, so richtig appetitanregend. Da man sie gut vorbereiten kann, nehme ich mir (wenn Du gestattest) die Rezeptur mal mit. Ich liebe Hefegebäck und dies hört sich ganz nach meinem Geschmack an ;-))). LG Geli
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Sehr schön erklärt und fein bebildert. :-)) Mit Zimtzucker würde ich sie auch nehmen und was ich so super finde ist das man die Dinger so toll vorbereiten kann, im Kühlschrank lagert und am nächsten Tag frisch backen kann, denn die lange Gehzeit vom Hefeteig war ja schon. :-)) das Rezept nehme ich mir auf jeden Fall mit........LG Regine
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Hallo liebe Caro- ich liebe diese Dingerchen !!! PS: ist dir ein Tippfehler unterlaufen ? - Ensaimadas ist meines wissens richtig. Sorry finde es nur schade wenn man sie nachher nicht findet. GLG Biggi
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Du hast Recht, ich ändere es sofort. danke, dass Du aufmerksam liest.

Um das Rezept "Ensaimadas" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.