Bonet - piemontesischer Pudding

Rezept: Bonet - piemontesischer Pudding
8
353
10
Zutaten für
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
500 ml
Milch
170 g
Zucker
50 g
Amarettini Mandelkekse
50 g
Kakaopulver schwach entölt
4
Eier
Amarettini und frisches Obst zur Deko
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
728 (174)
Eiweiß
3,9 g
Kohlenhydrate
29,9 g
Fett
4,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Bonet - piemontesischer Pudding

ZUBEREITUNG
Bonet - piemontesischer Pudding

1
In einem Topf ca. 2 EL Wasser und 100 g Zucker erhitzen und zu einem Karamell kochen. Diesen Karamell auf vier kleine feuerfeste Förmchen verteilen und durch Schwenken der Förmchen gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
ANZEIGE
2
Die Amarettini mehlfein zerbröseln, dazu in einen Gefrierbeutel geben und zuerst mit dem Fleischklopfer grob zerklopfen und dann mehrmals mit dem Nudelholz drüberfahren.
3
Die Eier in einer Schüssel mit dem restliche Zucker verquirlen. Die Amarettinibrösel dazugeben und den Kakao dazusieben. Alles mit dem Schneebesen glatt rühren. Aber bitte aufpassen und nicht zu kräftig schlagen, es darf auf keinen Fall zu viel Luft untergeschlagen werden - es darf nicht schaumig werden.
4
Nun langsam und vorsichtig die Milch unterrühren. Jetzt alles auf die vier vorbereiteten Förmchen verteilen, der Karamell dürfte inzwischen hart geworden sein. Die vier Förmchen nun in eine große feuerfeste Form setzen und mit kochendem Wasser auffüllen, so dass die Förmchen zu 2/3 im heissen Wasser stehen.
5
Nun in den auf den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen geben und ca. 1 Stunde stocken lassen, dann aus dem Ofen nehmen und die Förmchen aus dem Wasserbad nehmen und abkühlen lassen und dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
6
Zum Servieren den Pudding mit einem Messer vom Rand lösen und auf einen Teller stürzen. Der Karamell ist jetzt ganz flüssig geworden und läuft wie eine Sauce über den Pudding. Nun noch nach Bedarf mit frischen Früchten der Saison und einigen Amarettini dekorieren.

KOMMENTARE
Bonet - piemontesischer Pudding

Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Wie genau das funktioniert, weiß ich auch nicht. Aber bei der Creme Caramel funktioniert es ja genauso. Ich denke, dass hängt damit zusammen, dass man Karamell erst erstarren lässt und dann der Pudding drüber kommt und dann kommt ja noch mal alles im Wasserbad in den Ofen und wird dann wieder gekühlt. Ich denke, dass der Karamell dann zuviel Flüssigkeit hat, um nochmals fest zu werden. LG Caro
HILF-
REICH!
ANZEIGE
Benutzerbild von emari
   emari
dein dessert sieht wundervoll aus und schmeckt sicher göttlich !!! ich nehm es gerne mit.... aber eine frage hab ich im hinterkopf: wie kommt es das der karamell im kühlschrank flüssig wird ??? ich dachte immer der ist nur im heißen zustand flüssig und erstarrt wenn er kalt wird??? glg von emari
HILF-
REICH!
   silvie-da
Hab ich gemacht, geschmack ok aber fühlt sich im Mund etwas krisselig an. Hab mich genau an das Rezept gehalten. Grüße
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist ein feines Rezept, tolle Idee, verdiente 5☆☆☆☆☆chen dafür, LG Detlef und Moni
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist ein feines Rezept, tolle Idee, verdiente 5☆☆☆☆☆chen dafür, LG Detlef und Moni

Um das Rezept "Bonet - piemontesischer Pudding" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.