Backen: Hefezopf, einfach

Rezept: Backen: Hefezopf, einfach
süßes Frühstücksbrot ..... mit 5+3 Fotos
süßes Frühstücksbrot ..... mit 5+3 Fotos
14
39015
28
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
500 g
Mehl
100 g
Zucker
1 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
1 TL
Zitronenschale gerieben
1 Prise
Salz
200 ml
Milch lauwarm
1
Hefe Würfel
80 g
Butter
1
Ei
Milch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
10.02.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1189 (284)
Eiweiß
5,8 g
Kohlenhydrate
47,9 g
Fett
7,5 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Backen: Hefezopf, einfach

ZUBEREITUNG
Backen: Hefezopf, einfach

1
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz in eine Schüssel geben und vermischen.
2
Hefe in die Milch bröckeln bis sie sich aufgelöst hat. Dann die Butter ebenfalls zur Milch geben und solange Rühren, bis sie geschmolzen ist.
3
Diese Mischung zusammen mit dem Ei zur Mehl-Mischung geben und alles zu einem Teig verkneten.
4
Abdecken und an einem warmen, ruhigen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
5
Dann nochmals durchkneten.
6
Nun den Teig in 3 möglichst gleich große Stücke teilen und jedes zu einer etwa 40 cm langen Rolle formen.
7
Diese auf ein mit Backpapier belegtes oder gefettetes Backblech legen. Daraus einen Zopf flechten.
8
Nochmals 30-40 Minuten gehen lassen. (Ich schiebe das Blech dafür in den kalten Backofen.)
9
Anschließend mit Milch einpinseln. (Habe leider kein Foto davon, da mein Akku leer war.)
10
Den Backofen auf 160°C Umluft (oder 180°C Ober-/-Unterhitze) stellen und das Brot darin (zweite Schiene von unten) ca. 30-35 Minuten backen.
11
Danach etwas auf dem Blech abkühlen lassen, anschließend auf einem Gitter vollständig erkalten lassen - schmeckt aber auch schon warm. (Da das Brot sehr groß ist, habe ich es auf das Gitter des Backofens gelegt.)
12
PS: Wer möchte kann das Brot noch nachdem es mit Milch eingepinselt wurde mit gehackten Nüssen, Mandeln oder Pistazien bestreuen. Habe ich diesmal allerdings nicht gemacht.
13
TIPP: Wer sich nicht an frische Hefe heran traut (oder keine im Haus hat) kann auch Trockenhefe benutzen. Wenn ich Trockenhefe nehmen, lasse ich den Teig beide Male etwas länger gehen. Das geformte Brot (in diesem Fall der Zopf) sollte sich deutlich vergrößert haben, etwa um das doppelte. Eine Stunde oder länger sind kein Problem.

KOMMENTARE
Backen: Hefezopf, einfach

   0815sonja
Super Rezept. Hab's jetzt schon zum 3. Mal gebacken. Nehme immer 600 Gramm Mehl und von allem ein bisschen mehr.500 Gramm sind meiner Küchenmaschine wohl zu wenig und der Teigklumpen fährt nur Karussell anstatt geknetet zu werden. Habe diesmal die Hälfte mit Mohnfüllung gemacht. Füllung war etwas zu flüssig und ist stellenweise ausgelaufen. Ich hoffe, es schmeckt dann wenigstens. Leider kann ich die Fotos vom iPad nicht hochladen. 5*****
HILF-
REICH!
   B******a
du bist eine backkünstlerin ....danke für deine super beschreibungen ::-* so lerne auch ich das Gruss Etienne
Benutzerbild von blackwhale
   blackwhale
Ich habe den Zopf gebacken, sehr, sehr, sehr lecker
Benutzerbild von rainbow3
   rainbow3
Vielen Dank Claudia für die Fotos. :-)
Benutzerbild von clodin
   clodin
Ich habe das Rezept heute nachgebacken und es schmeckt sehr gut. Ich habe der Teig geteilt und 2 Zöpfe gemacht, so das ich einen verschenken kann. Der Vorteil, bei der Wartezeit habe ich direkt meine Küchenschränke ausgewaschen..lach LG Clodin

Um das Rezept "Backen: Hefezopf, einfach" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.