Mozartkugeln

Rezept: Mozartkugeln
Mo'zart'kugeln - die zarteste Versuchung, seit es Pralinen gibt... :-)
Mo'zart'kugeln - die zarteste Versuchung, seit es Pralinen gibt... :-)
01:20
63
7444
74
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
150 g
Nougat Rohmasse
200 g
Marzipan Rohmasse
25 g
gehackte Pistazien [= 1 Beutel]
2 EL
Kirschwasser
Puderzucker
200 g
Kuvertüre [Sorte nach Geschmack]
50 g
weiße Kuvertüre [zum Verzieren]
Backpapier oder Karton [siehe Schritt 4]
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1984 (474)
Eiweiß
9,5 g
Kohlenhydrate
36,4 g
Fett
29,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Mozartkugeln

ZUBEREITUNG
Mozartkugeln

"Vorbereitung":
1
Die Nougat-Packung sollte ca. 1 Stunde vor Beginn der Zubereitung in den Kühlschrank gestellt werden, da dieses sonst zu weich und damit schwer verarbeitbar ist!
ANZEIGE
Los geht's!
2
Der Nougat-Block wird in ca. 40 Stücke aufgeteilt. Anschließend wird jedes Nougat-Stück zu einer Kugel geformt. Bis zur weiteren Verarbeitung werden die Kugeln auf einem Teller im Kühlschrank aufbewahrt.
3
Die Marzipan-Rohmasse wird in einer Tasse zusammen mit den gehackten Pistazien und 2-3 EL Kirschwasser zu einer teigähnlichen Masse vermengt (nicht zu viel Kirschwasser nehmen, da die Masse sonst zu "flüssig" wird!). Anschließend wird ein wenig Puderzucker über die Masse gestreut, damit diese nicht zu sehr an den Händen haftet und einfacher zu vier gleichmäßigen Rollen geformt werden kann. Die Rollen werden nun in die gleiche Anzahl einzelner Teile zerkleinert, wie Nougat-Kugeln vorhanden sind. Nun werden auch die Marzipan-Stücke eine Zeit lang kalt gestellt - ca. 20 Minuten (dies dient der vereinfachten Handhabung beim nächsten Zubereitungsschritt).
4
Sind beide Bestandteile gut durchgekühlt und somit festgeworden, werden diese miteinander verbunden: Es wird jeweils ein Marzipan-Stück zu einer Scheibe flach gedrückt und eine Nougat-Kugel in die Mitte gesetzt. Das Marzipan wird vorsichtig um die Nougat-Kugel herum gelegt, so dass der Nougat-Kern "verschlossen" ist. Anschließend wird das Ganze zu einer runden Kugel geformt. Die fertig geformten Kugeln werden erneut kalt gestellt!
5
Währenddessen wird die gewählte Kuvertüre in einem Wasserbad geschmolzen [Ich habe 100 g Zartbitter- sowie 100 g Vollmilch-Schokolade miteinander vermischt]. Wer keine Pralinen-Gabel hat, steckt die Nougat-Marzipan-Kugeln auf Zahnstocher, welche nun in dem "Schokoladen-Bad" rumherum mit Schokolade bedeckt werden [Als Hilfe dient ein Löffel, mit dem man die Schokolade über die Kugeln träufeln kann, so dass keine Ecke (is' klar bei etwas Rundem... ;-) ) "verschont" bleibt]. Zum Trocknen der Kugeln kannn ein Stück Backpapier bereitgelegt werden [so sind die Kugeln auf der Liegefläche flach]. Die optisch schönere Variante ist die, dass man die an Zahnstocher gepieksten Kugeln in einen Karton zum Trocknen steckt, damit diese "kugelrund" bleiben. Das ganze nun eine Zeit lang trocknen lassen.
6
Wer möchte, kann die fertigen Kugeln noch mit heller Kuvertüre verzieren. Am Schluss werden die fertigen Mozartkugeln noch für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt, damit die Schokolade komplett fest wird. :-)

KOMMENTARE
Mozartkugeln

   M*****8
Das Rezept habe ich mir geklaut LG Sabine
ANZEIGE
Benutzerbild von Alexa38
   Alexa38
Brauch dein Rezept........sag dankeschööööön und lass dir glG da, Alexa
Benutzerbild von yxcv123junge
   yxcv123junge
Upps, bin ich nochmals fündig geworden, obwohl die Kugeln nicht wirklich aussehen wie Mozart. Daran mußt du aber noch arbeiten ;o)) Wenn es dunkelt gehe raus. Die fünf Sternchen nebeneinander sind von mir, für dich ( hoffe es ist nicht bewölkt ;o)) LG der Junge
Benutzerbild von heiropi
   heiropi
Super, muss ich haben !!! Ich nehms einfach mit und lass dir 5***** hier. Also, wenn du es suchst, es ist in meinem KB ! Danke und VVLG Heidi
Benutzerbild von bergsee
   bergsee
Für diese Kugeln gehe ich meilenweit, und bringe dir persönllich 5 *chen vorbei :-) GLG. Sylvia :-)

Um das Rezept "Mozartkugeln" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.