Rinderbrühe

Rezept: Rinderbrühe
Suppe
Suppe
4
1901
3
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
1500 g
Rinderbrustkern
3
Rindermarkknochen
4,5 Liter
Wasser
2
Zwiebel
1
Lauchstange
1
Sellerieknolle
3
Karotten
20
Pfefferkörner schwarz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rinderbrühe

ZUBEREITUNG
Rinderbrühe

ANZEIGE
1
Fleisch und Knochen mit kaltem Wasser abspülen. Zwiebeln halbieren und mit der Schnittfläche OHNE Fett im Topf fast schwarz anrösten, Wasser zugießen. Fleisch und restliche Zutaten ins kalte Wasser legen und bei mäßiger Hitze zum Wallen bringen. Ab dem Zeitpunkt wenn das Fleischeiweiß zu gerinnen beginnt, die Brühe ca. 2 Stunden nur mehr langsam sieden lassen. Zwischendurch immer wieder den Schaum sauber abschöpfen. Am Schluss Fleisch, Knochen, Gemüse entfernen und die Brühe durch ein Tuch abseihen. Mit Salz abschmecken. Fleisch in feine, mundgerechte Stücke schneiden und als Suppeneinlage verwenden. Die Brühe kann auf Vorrat gemacht und eingefroren werden.
2
Anmerkung: Obwohl die Meinungen hier auseinander gehen, gebe ich das Gemüse von Anfang an dazu.

KOMMENTARE
Rinderbrühe

Benutzerbild von Rejerfan_55
   Rejerfan_55
Der Klassiker - so ähnlich mache ich die auch. Allerdings gebe ich 2 x Gemüse dazu, Zunächst zum Auskochen von Anfang an in groben Stücken, das wird nicht mitgegessen. Dann - in die fertige und durchgeseihte Suppe - noch mundgerechte Gemüsestücke, die noch bissfest bleiben sollen LG und 5*****.
HILF-
REICH!
ANZEIGE
Benutzerbild von agentur_novak
   agentur_novak
...es geht nichts über selbstgemachte Brühe. LG Franz
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Ehre wem Ehre gebührt, zu diesem gut beschriebenen und präsentierten Rezept! 5*****
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
so ähnlich koche ich meine Rinderbrühe auch......selbst gefertigt schmeckt sie nun mal am Besten ;-))) LG geli

Um das Rezept "Rinderbrühe" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.