Sauce zu Gänsebraten

Rezept: Sauce zu Gänsebraten
Beste Sauce aller Zeiten, ehrlich!
Beste Sauce aller Zeiten, ehrlich!
04:00
13
59089
64
Zutaten für
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
3 Esslöffel
Puderzucker
2 Esslöffel
Tomatenmark
400 ml
Rotwein oder Glühwein
1 Bd
Suppengrün frisch
3 Stk.
Zwiebeln
1 Esslöffel
Olivenöl
1,5 Liter
Gemüsebrühe
Ingwer frisch
Schale von einer Bioorange
Knoblauch frisch
3 Teel
Butter
10 Stk.
Datteln frisch
Salz, Pfeffer
0,5 Bd
Beifuß
1 Päckchen
Gänseklein
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
schwer
Zubereitungszeit
240
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
205 (49)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
5,5 g
Fett
3,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Sauce zu Gänsebraten

ZUBEREITUNG
Sauce zu Gänsebraten

1
Als erstes das Gänseklein in kleine Stücke hacken und im vorgeheizten Backofen auf dem Backbleck in 30-40 min. braun anrösten. Das Fett in eine Tasse abgießen und aufheben.
2
Suppengrün, Zwiebeln und Knoblauch in mittelgroße Stücke schneiden und mit Olivenöl scharf in einer Pfanne anrösten.
ANZEIGE
3
Währendessen den Puderzucker leicht in einem großen Topf karamellisieren, Tomatenmark dazugeben und mit ein wenig Rotwein ablöschen. Solange Rotwein nachgießen und rühren, bis der ganze Karamell aufgelöst ist.
4
Die Datteln, das angeröstete Gemüse, das gebräunte Gänseklein und die Brühe (am leckersten natürlich der Gänsefond aus dem Glas) dazugeben und alles bei kleinster Flamme ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen.
5
Fond durch ein Sieb abgießen, Gemüse und Knochen entfernen und den Fond etwa auf die Hälfte einköcheln lassen.
6
Etwas Speisestärke mit Wasser glattrühren, in den Fond einrühren und ca. 3 min. leicht köcheln lassen (zur Not geht es auch mit Saucenbinder...) Beifußzweig, Ingwer, Knoblauch und die Schale einer ungespritzten Orange in ein Säckchen (Beutel für losen Tee z. B.) geben und ca. 15 min. im Fond mitziehen lassen, danach wieder entfernen.
7
Etwas Gänsefett vom Braten, Butter in die Sauce rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8
Man kann die Sauce wunderbar ein paar Tage vor dem Festessen vorbereiten, da sie doch ein wenig mehr Zeit beansprucht, aber es lohnt sich wirklich, sie ist unschlagbar lecker. Das Grundrezept habe ich aus einem alten Kochbuch meiner Oma und über die Jahre habe ich noch ein paar Zutaten ausprobiert und so schmeckt sie uns am besten.
9
Guten Appetit und Frohes Fest! Bin gerade wieder beim Kochen und hab neue Fotos gemacht - dieses Mal habe ich Glühwein genommen, mal gucken, wie es wird...

KOMMENTARE
Sauce zu Gänsebraten

Benutzerbild von urbi_42
   urbi_42
Super Idee. Habe schon lange eine gute Soße für die Weihnachtsgans gesucht. Werde sie auf jeden Fall Weihnachten ausprobieren. Vielen Dank für das super toll beschriebene Rezept.
ANZEIGE
Benutzerbild von miko2017
   miko2017
Mit der tollen Sauce kann der Gänsebraten angerichtet werden und wird die Gäste begeistern. Danke und 5***** Miko
Benutzerbild von Nightcooker
   Nightcooker
Tolles Rezept von einer tollen Köchin verdient natürlich fünf Sterne VLG Andy
Benutzerbild von Test00
   Test00
Finde ich klasse. Hat sicher lecker geschmeckt. Freue mich immer über deine tollen Rezepte. LG. Dieter
Benutzerbild von Isimisi
   Isimisi
Ich habe deine Sauce gestern zur Weihnachtsgans gemacht. Sie ist fantastisch gelungen und schmeckte allen Gästen hervorragend. Vielen Dank für das tolle Rezept. Wird definitiv nochmal gemacht. 5***** Liebe Grüße und Frohe Weihnachten!

Um das Rezept "Sauce zu Gänsebraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.