Beilage: Sauerkraut selbermachen

Rezept: Beilage: Sauerkraut selbermachen
Sauerkraut aus dem Tontopf ( Fass ) z.B. im 10 Liter-Topf. Geeignet für 7,5 – 8 kg Kraut
Sauerkraut aus dem Tontopf ( Fass ) z.B. im 10 Liter-Topf. Geeignet für 7,5 – 8 kg Kraut
11
77445
23
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept in mein Kochbuch
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
8 kg
Weißkraut
120 g
Salz (15 g pro kg Kraut)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Beilage: Sauerkraut selbermachen

ZUBEREITUNG
Beilage: Sauerkraut selbermachen

1
Tontopf mit heißem Wasser ausbrühen und dann an der Luft trocknen. Wenn der Tontopf trocken ist, dann legen Sie ihn mit sauberen Weißkohl-Blättern aus. Dadurch bleibt das Sauerkraut von der Farbe her schön hell. Anschließend beginnen Sie nun mit dem eigentlichen Sauerkraut machen.
ANZEIGE
2
Zuerst entfernen Sie die äußeren grünen Blätter schneiden den Kohlkopf in der Mitte durch und entfernen den dicken Strunk.
3
Nun geht es mit dem Krauthobel weiter. In einer großen Schüssel oder Kunstoffbadewanne sammeln Sie das geraspelte Kraut. Dieses durchmengen Sie im nächsten Schritt mit Salz, das ist wichtig um zu Beginn der Gärung unerwünschte Mikroben fernzuhalten. Ca. 15 Gramm Salz auf 1kg Kohl.
4
Dieses Gemenge kräftig mit den Händen quetschen oder mit den Fäusten stampfen bis sich ordentlich Brühe bildet. Dann in den Tontopf, ca. ¾ voll, einfüllen. Festdrücken, bis ca. 2 cm Brühe über dem Kraut stehen. Nun werden einige Krautblätter als Abschluß aufgelegt.
5
Danach werden auf das Sauerkraut die Abschlußsteine gelegt und eventuell noch mit einem faustgroßen Kieselstein beschwert. Dies ist nötig, damit das Sauerkraut immer in der Lake bleibt und nicht aufquellen kann. Der Tontopf hat einen zusätzlichen Rand, in dem der Deckel liegt. Dort wird Wasser eingefüllt. So können von außen keine Keime eindringen. Die Gase können darüber leicht entweichen
6
14 Tage bis 3 Wochen bleibt der Topf nun in einem etwas wärmeren Raum stehen, dann erst kommt er in den Keller. Nach weiteren 1 – 2 Wochen kann man ja mal probieren, ob es schon genügend gesäuert hat.
7
TIPP: In die Tontopfrinne eine starke Salzlake füllen. Es können sich ansonsten in der Rinne Schleimbakterien bilden. Wenn der Topf in einen kühleren Raum gebracht wird, erfolgt beim Temperaturangleich zeitweise ein Sog nach innen. Somit könnten Schleimbakterien ins Kraut gelangen. Meinen ersten Ansatz dieses Jahr konnte ich vermutlich aus diesem Grund entsorgen.

KOMMENTARE
Beilage: Sauerkraut selbermachen

Benutzerbild von moni26
   moni26
Mein Mann legt für uns schon viele Jahre Sauerkraut ein. Und: Genau nach Deinen Rezept, die Beschreibung ist so eindeutig niedergeschrieben, daß man es weiterempfehlen muß!!! Habe es zufällig nach der Einstellung meines Sauerkraut-Eintopfes entdeckt. Einen schönen Wochenbeginn und HG von Moni
ANZEIGE
Benutzerbild von Opaalfred
   Opaalfred
hi, sehr gut. Ich habe auch ein Rezept, habe aber leider noch keinen Steintopf für das Kraut, aber nächstes Jahr klappt das bestimmt. Ich weiss also noch nicht ob meines schmeckt, ist von meiner Oma, bei hat es jedenfalls immer geschmeckt. Ich werde Dir das Rezept zukommen lassen. lg Alfred
Benutzerbild von Test00
   Test00
Einfach nur lecker. Kann man nicht besser machen. LG. Dieter
Benutzerbild von zirberl
   zirberl
Gerhard, das ist sehr schön beschrieben, ich hab es vor Jahren schon mal versucht, ist aber leider schiefgelaufen. Vielleicht klappt es ja mit deinem Rezept! LG Ulli
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Den Tontopf hab ich schon!!! Werde mal mit einer kleinen Menge Krau anfangen und dann berichten.

Um das Rezept "Beilage: Sauerkraut selbermachen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.