Geschichtetes Fleisch

Rezept: Geschichtetes Fleisch
ein super schnelles Partyessen und extrem lecker
ein super schnelles Partyessen und extrem lecker
22
209023
175
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
1 Kilogramm
Gulasch
500 Gramm
Hackfleisch gemischt
500 Gramm
Zwiebel
500 Gramm
Pilze
1 Glas
Zigeunersoße
1 Glas
Schaschlik-Grillsoße
2 Becher
Süße Sahne
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.03.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
498 (119)
Eiweiß
8,2 g
Kohlenhydrate
3,3 g
Fett
8,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Geschichtetes Fleisch

ZUBEREITUNG
Geschichtetes Fleisch

1
Einen großen Bräter fetten. Gulasch einlegen und Hackfleisch darüber krümeln. Pilze, entweder frisch oder Konserve (abgetropft) dazugeben, zum Schluß die Zwiebelringe darauf verteilen.
2
Die Soßen und die Sahne in einem Gefäß vermengen und danach über das Fleisch geben. Bei 175°C in der Röhre 2 Stunden garen lassen, die letzte halbe Stunde ohne Deckel.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Ragnar

KOMMENTARE
Geschichtetes Fleisch

Benutzerbild von mbiele
   mbiele
werde ich auf jeder fall ausprobieren, hört sich echt lecker an.und man muss nicht beistehen.find ich super.fünf sterne dafür. Lg Manu
   jucyo1
Huhu, möchte gerne die doppelte Menge machen und bin mir jetzt nicht sicher ob ich es in einem Bräter machen kann? Und was habt ihr als Beilage dazu gereicht? Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen? LG Steffi
   Sabine193
Hallo hört sich gut an,möchte ich gleich vorbereiten.Was bedeutet Gulasch einlegen?
Benutzerbild von Ragnar
   Ragnar
Ich denke, dass mit einlegen des Gulaschs einfach nur gemeint ist, das Fleisch in den Bräter zu geben.
Benutzerbild von Urlaubsoma
   Urlaubsoma
Dass ist das nächste Gericht für eine Feier.Wahnsinn,einfach leeeecker.VLG.Bärbel
Benutzerbild von Test00
   Test00
Ein Hammerleckeres Gericht. Die Sahne gibt den richtigen Kick. Frohe Ostern wünscht Dieter

Um das Rezept "Geschichtetes Fleisch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.