Winterdessert in der Schneekugel: Viel zu schade zum Essen?

Schneekugel-Dessert in Perfektion
Schneekugel-Dessert in Perfektion Zu schade zum Essen 00:02:25
00:00 | 00:02:25

Wer denkt, Tiramisu und Quark mit Früchten sei total old school, kann sich gern mal an der neusten Dessert-Kreation versuchen. So genannte Snow Globes sind derzeit absolut im Trend und machen auf jeden Fall sehr viel her. Da isst das Auge im wahrsten Sinne des Wortes mit.

Schneekugeln als Dessert: Was steckt dahinter?

Im Video sieht man, dass die Zubereitung eigentlich gar nicht so schwer ist, wie man vermuten könnte. Eine Schicht aus Gelatine bildet letztendlich die Haube rund um das Dessert. Mit etwas Puderzucker darüber wirkt alles schon sehr echt. Im Video sehen Sie, wie Ihnen das Schneekugel-Dessert gelingt.

Zutaten
für Personen
Schneekugel
Gelatine gemahlen 1 Tasse
Pfefferminzextrakt 1 Teelöffel
Zucker 2 Teelöffel
Pudding
Milch 1 Tasse
Puddingpulver 1 Tüte
geschlagene Sahne 1,5 Tassen
Espressomischung
Zucker 1 Teelöffel
Wasser 0,5 Tasse
Butterkekse oder Kracker 4 Stück
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 338,904 (81)
Eiweiß 0.00g
Kohlenhydrate 19.96g
Fett 0.00g
Zubereitungsschritte

Schneekugel

1 Für die Schneekugel werden Gelatine, Pfefferminzextrakt und Zucker in Wasser eingerührt. In der Zwischenzeit einen kleinen Ballon aufblasen, an einen Holzstab binden und in die Gelatine-Mischung tauchen. Anschließend 10 Minuten antrocknen lassen und ein weiteres Mal eintauchen. Übernacht trocknen lassen.

Dessertcreme

2 Frischkäse mit dem Mixer cremig rühren, Milch und Puddingpulver einrühren. Danach die Sahne vorsichtig unterheben...

Espresso

3 Zum Einweichen der Kekse oder Kracker Espressopulver und Zucker in eine halbe Tasse Wasser einrühren. Dann den Kracker oder Keks nur eintunken, nicht darin liegen lassen. Den Keks dann in eine Schale legen, mit der Dessertcreme bedecken. Wer mag, kann Kakao oder gehobelte Schokolade darüber streuen. Danach wieder einen Keks und die Dessertcreme verteilen.

4 Nun wird die Gelatinehaube vom Luftballon befreit. Vorsichtig dabei sein, damit die zarte Hülle nicht kaputt geht. An der Öffnung in Form schneiden, sodass sie später über das Dessert gestülpt werden kann. Auf die Dessertcreme Sahne sprühen, verstreichen und kleine Weihnachtsfiguren reinstellen. Die Gelatinehaube darüber stülpen und alles mit Puderzucker bestreuen.