Weiße Smoothies sind gesund und helfen beim Abnehmen!

Banana mango smoothie with coconut in a glass jar, vintage wooden background, selective focus
Weiße Smoothies enthalten viele gesunde Nährstoffe. © Getty Images/iStockphoto, 5PH

Darum sind weiße Smoothies so gut

Nach den grünen gibt es nun die weißen Smoothies. Aber während wir grüne Smoothies aufgrund ihrer Farbe mit gesunden Zutaten in Verbindung bringen, sehen weiße Smoothies eher aus wie Sahne-Cocktails, die jede Menge Kalorien enthalten. Dennoch sollen sie beim Abnehmen helfen und gesund sein.

Sogenannte 'Fett-Drinks' wie weiße Smoothies sind vor allem sättigend und können genau aus diesem Grund tatsächlich beim Abnehmen helfen: Wenn man eine Hauptmahlzeit durch sie ersetzt. Gesund sind sie, weil sie 'gute Fette', essentielle Aminosäuren und jede Menge Vitamine enthalten. Weiß sind die Smoothies, weil sie hauptsächlich aus hellen Zutaten bestehen.

Gesättigte Fettsäuren aus dem Kokosmus sind gut verdaulich und liefern Energie. So wird unser Körper leistungsfähiger. Durch den hohen Fettgehalt aus Mandeln und Kokos sind wir länger satt und Heißhunger-Attacken bleiben aus. Allerdings hat ein weißer Smoothie rund 500 Kalorien und sollte deshalb tatsächlich eine Mahlzeit am Tag ersetzen und nicht zwischendurch getrunken werden. Am besten eignet er sich zum Frühstück, da er viele Nährstoffe enthält und schnell gemacht ist.  

In den Zutaten stecken aber noch mehr Nährstoffe: Einfach ungesättigte Fettsäuren im Mandelmus, die den Cholesterinspiegel senken. Ballaststoffe aus Äpfeln, Mango und Banane, die die Verdauung anregen. Außerdem ist Obst voller Vitamine und Mineralstoffe. Und verschiedene Gewürze verleihen eine individuelle Note. Je nach Geschmack eignen sich diese Zutaten für weiße Smoothies:

Zutaten für weiße Smoothies


  • Getreide-, Soja-, Reis-, Mandel-, Kokos-, Hasel- oder Macadamianuss-'Milch'
  • Rohmilchbutter
  • Quark           
  • saure Sahne
  • Eier
  • Oliven-, Raps- oder Walnuss-Öl
  • Chia- oder Hanfsamen
  • Cashewnüsse, Mandeln
  • Obst wie Äpfel, Birnen, Bananen, gelbe Pflaumen, gelbe und weiße Beeren, Ananas, Mango, Maracuja, Zitrone, Avocado, Litschi
  • Trockenfrüchte wie Datteln, Feigen, Pfirsiche, Papaya, Feigen
  • Gewürze wie Vanille, Zimt, Kardamom  
  • stilles Wasser

Als Anregung haben wir für Sie ein Beispielrezept vorbereitet:

Zutaten
für Personen
Mandelmus 2 EL
Kokosmus 2 EL
stilles Wasser 200 ml
Äpfel 4 Stk.
Mango 1 Stk.
Banane 1 Stk.
Zitrone 0,5 Stk.
Zimt 1 Prise
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 5 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlenhydrate 0.00g
Fett 0.00g
Zubereitungsschritte

1 Die Zutaten ergeben zwei Portionen. Die halbe Zitrone auspressen. Die Banane schälen. Äpfel in grobe Stücke schneiden. Mango vom Kern befreien. Und dann einfach alles in einen Hochleistungsmixer geben und mixen.

Gefährliche Tattoos: Farbpartikel wandern im Körper
Gefährliche Tattoos: Farbpartikel wandern im Körper Diese Körperkunst kann krank machen 00:00:29
00:00 | 00:00:29

Sie interessieren sich für das Thema Gesundheit und wollen sich wohlfühlen? Klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere Video-Playlist - hier finden Sie viele spannende und wissenswerte Beiträge