Warum liegen Eier im Supermarkt eigentlich nicht im Kühlregal?

Warum sind Eier nicht im Kühlregal?
Warum sind Eier nicht im Kühlregal? Richtig oder falsch? 00:01:03
00:00 | 00:01:03

Eier kühl aufbewahren – richtig oder falsch?

Wer in deutschen Supermärkten Eier sucht, findet sie häufig zwischen H-Milch und den Fruchtsäften. Doch müssen Eier nicht eigentlich gekühlt werden? Tatsächlich gibt es zwei verschiedene Varianten Eier zu lagern.

In den USA verboten, ungewaschene Eier zu verkaufen

Die unterschiedlichen Lagerungsweisen haben einen bestimmten Grund: In den USA müssen frisch gelegte Eier desinfiziert und gewaschen werden, bevor sie zum Verkauf in die Supermärkte kommen. Das ist sogar gesetzlich geregelt und hat schlicht hygienische Gründe. Legt eine Henne ein Ei kann dieses auf den Stallboden fallen. Das Potential, dass dadurch Federn oder gar Fäkalien an den Eiern haften bleiben könnten, soll damit vermieden werden. Der amerikanische Gesetzgeber verbietet es also Eier im Supermarkt zu verkaufen, solange diese nicht gründlich mit warmen Wasser und geruchloser Seife gewaschen wurden und keimfrei sind. Daher müssen die Eier in amerikanischen Supermärkten kühl gelagert werden. In ganz Europa ist genau das Gegenteil der Fall. Hierzulande ist es gar verboten, gewaschene Eier zu verkaufen. In unserem Video erklären wir, warum Supermarkt-Eier in Deutschland nicht kühl gelagert werden müssen und welche Rolle die Eier selbst dabei spielen.