Pralinen im Test: Stiftung Warentest untersucht Nougat- und Marzipanpralinen

Über die Hälfte der Pralinen schnitt mit 'gut' ab

Pralinen werden oft mit "edel" "erlesen" und "exklusiv" gepriesen und sehen zum Anbeißen aus. Aber halten sie auch, was sie versprechen? Stiftung Warentest hat 23 Marzipan- und Nougatpralinen aus Fertigpackungen sowie loser Ware aus der Theke unter die Lupe genommen. Getestet wurden diese auf ihre Süße, die Kadmium-Belastung und den Mandelanteil im Marzipan. Das Ergebnis fiel süß bis bitter aus.

ANZEIGE

Eine Praline gilt dann als richtige Praline, wenn der Schokoladenanteil mindestens 25 Prozent beträgt. Diese Erwartung haben fast alle Hersteller erfüllt, darunter auch deutsche Häuser, wie ‚Fassbender & Rausch‘ und ‚Leysieffer‘ und ‚Sawade‘.

Auch im Geschmackstest konnten die Pralinen überzeugen: Gleich zehn Produkte haben in Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl mit ‚sehr gut‘ abgeschnitten. Besonders die Marzipanpralinen von ‚Niederegger‘, die Nougatpralinen von ‚Fassbender & Rausch‘ sowie die Nougathappen von ‚Erasmi‘ haben mit der Note 1,0 abgeschnitten. Die Marzipan-Pralinen von ‚Zetti‘ sowie die Nougat-Pralinen von ‚Trumpf’ konnten die Testpersonen bezüglich des Geschmackes nicht überzeugen und schnitten lediglich mit der Note 4,0 ab.

Außerdem wird aus dem Test deutlich: Was edel aussieht, ist nicht gleich gut! Die Marzipanpralinen von ‚Godiva‘ wiesen den Konservierungsstoff Sobinosäure (E 200) auf, womit die Marzipanfüllung konserviert wurde. Aber auch ‚Bandy Brooks‘ fiel negativ auf. Deren Pralinenschachteln waren deutlich Mineralöl-belastet. Dieses kann sich durchaus auf die Pralinen übertragen. Doch damit sind sie nicht die Einzigen: Außer den Pralinen von ‚Arko‘ enthielten alle getesteten Produktverpackungen Mineralöl.

Fazit: Die Discounterpralinen von Aldi Nord können mit den teureren Produkten mithalten. Wegen des hohen Schadstoffgehaltes und des befriedigenden Geschmackes haben einige Marizpan-Pralinen nur mit der Note mangelhaft abgeschnitten.

Das könnte auch von Interesse sein
KOMMENTARE
Um Kommentare schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.