Konditorin zaubert Brautkleid aus Kuchen

Dieses Brautkleid ist eigentlich ein Kuchen!
Dieses Brautkleid ist eigentlich ein Kuchen! Ein Traum aus Zucker 00:00:43
00:00 | 00:00:43

Ein Traum aus Zucker

Es ist DAS Kleid für eine Frau: Das Hochzeitskleid. Diesen Traum in Pastell hat eine Designerin aus England kreiert. Naja, um genau zu sein, eine Kuchendesignerin. Dieses Kleid ist nämlich eigentlich kein Kleid, sondern ein Kuchen! 

Über 100 Kilogramm schwer

Emma Jayne Morris hat das gute Stück in Zusammenarbeit mit einem Brautmoden-Designer gezaubert. "Ich wurde gefragt, ob ich den ersten lebensgroßen Brautkleid-Kuchen machen möchte", sagte die Konditorin dem TV-Sender ABC News.

Innerhalb von zehn Tagen erschuf sie das Kunstwerk aus 66 Kilogramm Fondant und 55 Kilogramm Modelliermasse. Zwei Tage allein arbeitete sie an dem Schößchen. "Das war der schwierigste Teil." 

Lebensgroß und unfassbar schwer

Das Kleid ist 1,22 Meter breit und 1,83 Meter hoch. Weil ihre Türen zu Hause größer sind als in ihrer Konditorei, arbeitete Morris von dort aus, damit sie das gute Stück überhaupt auf die Straße bekam, um es zu einer Kuchenmesse in London zu transportieren.

"Die Maße des Kleides waren genau auf die meiner Türen zu Hause abgestimmt", lacht sie. Die nächste Hürde ließ nicht lange auf sich warten. Sechs Leute waren nötig, um es über den Gartenzaun in den Van zu bekommen. "Alle verdanken ein großes Dankeschön von mir für Ihre Hilfe", sagt Morris. Wir hätten da einen Vorschlag: Wie wäre es mit einem Stück vom Kuchen?