Kochblog der Woche: „Love Nonpareille“

Kochblog der Woche: „Love Nonpareille“
Der Kochblog "Love Nonpareille" verspricht Genuss für Gaumen und Augen.

Augen- und Gaumenschmaus garantiert!

In der Rubrik "Kochblog der Woche" stellt die kochbar-Redaktion jede Woche einen tollen Kochblog zum Thema Kochen, Rezepte, Ernährung und Genuss vor! Sie kennen einen schönen Kochblog und wollen ihn vorschlagen? Schreiben Sie uns unter support@kochbar.de

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, hat sich Bloggerin Sara bei ihrer Seite „Love Nonpareille“ optisch ganz besonders ins Zeug gelegt. Von Erdbeersünden auf Blätterteig bis hin zur leuchtenden Rote-Bete-Pasta gibt es hier nichts, dass uns nicht schon beim Anblick aus den Socken haut.

Der Sinn fürs Ästhetische kommt bei der Bloggerin natürlich nicht von ungefähr. Wenn Sara nicht gerade den Kochlöffel schwingt, arbeitet sie als Designerin. „Love Nonpareille“ ist da die ideale Spielwiese, um ihre Vorliebe für kulinarische Köstlichkeiten, ihre kreative Ader und den Blick für die schönen Dinge auszuleben.

Kuchen, Tartes und Quiches vom Feinsten

Kochblog der Woche: „Love Nonpareille“

Dafür, dass Sara noch gar nicht so lang im Blog-Business dabei ist, bringt sie es bereits auf eine stattliche Anzahl leckerer Rezepte. Aus der Kategorie „Dinge, die zwar auf der Hüfte landen, aber allemal eine Sünde wert sind“ finden sich so appetitliche Leckerbissen wie der cremig vanillige Rhabarberkuchen, die farbenfrohe Weiße-Schokoladen-Mousse-Tarte mit Blaubeeren oder die salzige Karamellcreme wieder. Für alle, die es lieber herzhaft mögen, gibt’s natürlich auch was: Darf es zum Beispiel ein Stück von der würzigen Süßkartoffel-Quiche mit Chorizo sein? Oder doch eine Portion von dem scharfen Kartoffel-Radicchio-Salat?

Namensgebend für „Love Nonpareille“ war übrigens der französische Begriff für die kleinen, bunten Zuckerstreusel, die Gebäck oder sogar Brot verzieren und die Sara ganz besonders liebt. Die kuchensüchtige Designerin kassiert regelmäßig Komplimente für ihre Kunstwerke aus der heimischen Küche. Ihre Leser lassen dementsprechend äußerst gerne ein „Oh, sieht die lecker aus“ oder „Sooooo tolle Fotos“ da. Und als Dankeschön dafür liefert Sara den Einkaufzettel als Download zum Rezept gleich mit!

Wer es schafft, sogar das Knäckebrot von seinem angestaubten Öko-Image zu befreien und stattdessen die kleinen Knuspertafeln mit Schokoblättchen in neuem Glanz erstrahlen lässt, der hat sich unseren Titel „Kochblog der Woche“ redlich verdient!