Los
Newsletter bestellen

Eine Diät zum Dranbleiben - M.O.B.I.L.I.S.

Abnehm-Programm, das von Krankenkassen mitbezahlt wird

Jeder zweite Deutsche hat zu viel auf den Rippen. Doch statt Expressabspecken empfehlen Ernährungswissenschaftler eine neue Methode, die sogar von vielen Krankenkassen mitbezahlt wird. Denn Abnehmen ohne Bewegung - das wissen wir ja - das geht nicht. Doch Sporteln auf eigene Faust hat oft negative Folgen: Die Hüfte, der Rücken, die Knie schmerzen - orthopädische Beschwerden kennen viele Übergewichtige.

Mit Sport und Ernährung zum Erfolg

Und damit man alle guten Vorsätze nicht sofort wieder über Bord schmeißt, entscheiden sich immer mehr Menschen das M.O.B.I.L.I.S-Programm - aus freien Stücken oder vom Arzt empfohlen. Ein Kurs, von Sportmedizinern und Ernährungswissenschaftlern entwickelt und, wie zum Beispiel an der Sporthochschule Köln, auch schnell ausgebucht.

Knapp 800 Euro kostet der Kurs im Jahr - viele Krankenkassen übernehmen bis zu 90 Prozent der Kosten. Denn ein Zuviel auf der Waage erhöht auch das Risiko von Folgeerkrankungen. Das weiß auch Dr. Rolf Simon: "Jedes Kilo Übergewicht bedeutet, dass der Blutdruck sich langsam erhöht und, dass die Diabetesneigung sich deutlich verstärkt. Und letztlich die spätere Gefahr, an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu versterben."

Es geht um das richtige Maß und darum, dranzubleiben

M.O.B.I.L.I.S. ist ein sportmedizinisch ausgerichtetes Bewegungsprogramm. Viele Teilnehmer haben schon alles probiert - von "Iss die Hälfte" über Sauerkraut bis hin zur Hollywood-Diät, Hungern ohne Ende, alles mit Jojo-Effekt. Aber "wenn man zu wenig Kalorien zuführt und schnell abnimmt, dann sinkt der Grundumsatz - und wenn ich dann wieder mehr esse, dann nehme ich sehr schnell auch wieder zu", so Ute Haas, M.O.B.I.L.I.S-Expertin. Und genau deshalb steht Ernährung bei M.O.B.I.L.I.S auch ganz oben auf dem Stundenplan: Eine speziell dafür entwickelte Ernährungsampel bewertet die Lebensmittel nach Energie, Kohlenhydraten und Fettgehalt - das erleichtert das richtige Einkaufen.

 

Solche von Krankenkassen unterstützte Abnehm-Konzepte sind keine Neuigkeit. Wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind, übernehmen viele Krankenkassen einen Teil der Kosten. Damit so ein Kurs anerkannt wird, müssen die Anbieter eine von den Krankenkassen geforderte Qualifikation aufweisen – Studium oder dreijährige Ausbildung sowie eine mehrwöchige Zusatzausbildung. Diese qualifizierten Ernährungsberater sind verpflichtet, produktneutral und auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zu beraten sowie sich ständig weiterzubilden. Damit wird sichergestellt, dass nur Programme von wirklich seriösen Anbietern bezuschusst werden. Die Berufsbezeichnung „Ernährungsberater“ ist leider kein geschützter Begriff, sodass sich viele unseriöse Anbieter auf dem Markt taumeln.

Kochbar.de > Gesunde Ernährung > M.O.B.I.L.I.S. - Eine Diät zum Dranbleiben
© kochbar.de: Sie lesen gerade Rezepte, Koch-Forum, Tim Mälzer Videos - Kochen, Backen, Essen - kochbar, die Koch-Community