Cloud Eggs: Mit diesem Rezept gelingen die perfekten Wolken-Eier

Wunderschöne 'Cloud Eggs'
Wunderschöne 'Cloud Eggs' So gelingen Ihnen die Wolkeneier 00:01:15
00:00 | 00:01:15

Diese Eigelbe schweben auf Wolken

Pochierte Eier waren gestern - nun kommen die Eier-Wolken. Sie sehen auch viel hübscher aus. Unter dem Suchbegriff #CloudEggs finden sich bei Instagram fast 4000 Einträge. Während viele Food-Kreationen aus den sozialen Netzwerken zwar schön aber auch sehr aufwändig sind, sind die Wolken-Eier ganz einfach zubereitet. Wetten, Sie schaffen es auch? 

Mit diesem Rezept gelingen die Cloud Eggs jedem

Alles, was Sie für die Cloud-Eggs brauchen, sind Eier und ein paar Gewürze. Je nach Geschmack können Sie gerne auch Käse, Champignons oder Zwiebeln hinzufügen. In dem Rezept finden Sie die Basis-Variante. 

Zutaten
für Personen
Eier 4 Stück
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Kräuter
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 58,576 (14)
Eiweiß 0.55g
Kohlenhydrate 2.60g
Fett 0.17g
Zubereitungsschritte

1 Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Schneebesen steif schlagen. Dann das Eiweiß salzen und pfeffern.

2 Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit einem Löffel vier kleine Häufchen aus dem Eiweiß ausbreiten. Dann in jedes 'Wölkchen' eine kleine Mulde formen. Dort kommt später das Eigelb hinein. Das Backblech für fünf bis acht Minuten im Backofen backen.

3 Nun das Blech rausnehmen. Und je ein Eigelb in die Mulden legen. Dann das Blech für weitere drei Minuten in den Ofen schieben. Fertig sind die Cloud Eggs, die nun nach Belieben mit frischen Kräutern dekoriert werden können.

Das ist mal ein Frühstücksei
Das ist mal ein Frühstücksei So schön sehen Wolkeneier aus! 00:01:38
00:00 | 00:01:38

Wie Sie sehen, sind Cloud Eggs gar nicht so schwer zu machen. Und eine schöne Abwechslung auf dem Frühstückstisch sind sie allemal. Probieren Sie es doch gleich am Wochenende aus!