Chefkoch Patrick Friesen hat genug von den Sonderwünschen seiner Gäste

"Sortiert euren Sche*ß aus und erklärt's dem Kellner"
"Sortiert euren Sche*ß aus und erklärt's dem Kellner" Deshalb platzt dem Koch der Kragen 00:01:08
00:00 | 00:01:08

Dieser Koch hat genug von Pseudo-Allergikern

Patrick Friesen ist Chefkoch des australischen Restaurants 'Queen Chow' – und zwar mit Leib und Seele. Doch eine Beobachtung der letzten Jahre lässt ihn wirklich wütend werden: Je mehr Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien zur Mode werden, desto ausgefallener und sinnloser werden die Sonderwünsche seiner Gäste. Das bringt ihn zur Weißglut. Mit echten Allergikern hat der Koch kein Problem.

"Sortiert euren Sche*ß aus und erklärt's dem Kellner"

"Sie haben eine Meeresfrüchte-Allergie, aber lieben Austernsoße. Sie essen glutenfrei, aber lieben Gluten – solange es kein Brot ist. Vegetarier, die Chicken Wings lieben. Pescetarier, die Hühnchen essen" – Chefkoch Patrick Friesen platzt bei Gästen wie diesen der Kragen. Lebensmittelunverträglichkeiten, die eigentlich gar keine sind, treiben ihn auf die Palme. Friesen kritisiert vor allem die wahnwitzigen Ausreden dieser speziellen Gäste: "Du hast diese Leute, die zum ersten Date kommen und sagen, sie seien allergisch gegen Zwiebeln, weil sie einfach nur nicht nach Zwiebeln riechen wollen."

Um seinem Ärger Luft zu machen, veröffentlicht er die absurden Sonderwünsche bei Instagram und appelliert an seine inkonsequenten Gäste: "Können sich Leute mit bestimmten Einschränkungen was die Essensauswahl angeht langsam mal wissen, was sie essen und was nicht?! Sortiert euren Sche*ß aus und sagt's dem Kellner!“

Im Video sehen Sie die Quittungen der Gäste, die den Koch so wütend machen.

"Ihr macht es den Leuten mit wirklichen Allergien echt schwer"

Mit tatsächlichen Allergien habe er nämlich kein Problem, damit könne er umgehen, erklärt er im Gespräch mit dem australischen 'Daily Telegraph'. Doch Menschen mit Mode-Unverträglichkeiten sind ihm ein Dorn im Auge: "Ihr macht es echt den Leuten mit wirklichen Allergien echt schwer, essen zu gehen." Das will er nicht akzeptieren und geht damit nun an die Öffentlichkeit.